Tätigkeitsgebiete

Im Vordergrund meiner Tätigkeit steht die Lösung des rechtlichen Problems des Mandanten. Hierzu gehört zunächst den Sachverhalt und die Ziele des Mandanten zu klären. Die Problemlösung ist höchst individuell, da jeder bei gleicher Problemstellung andere Prioritäten setzen kann. Der eine möchte möglichst schnell seine Ruhe und ist ggf. auch zu größeren Kompromissen bereit und ein anderer möchte sein gutes Recht ggf. über Gerichtsinstanzen hinaus durchsetzen. Deshalb ist es für mich wichtig, zunächst die Sach- und Rechtslage mit dem Mandanten zu besprechen und ihm den Rahmen sinnvoller rechtlicher Möglichkeiten zu erläutern. Wenn der Mandant seine rechtlichen Möglichkeiten kennt, kann er entscheiden, welchen Weg er gehen möchte.

Die nachfolgenden Rechtsgebiete sind ein Spektrum, auf dem ich langjährige Erfahrung habe. Allerdings bearbeite ich auch auf den nachfolgenden Tätigkeitsgebieten nicht alle in Betracht kommenden Mandate, sondern prüfe in jedem Einzelfall, ob das Mandat für meine Kanzlei in Betracht kommt und meine Mandatierung für den Mandanten Sinn macht. Ich nehme nur Mandate an, wenn ich der Meinung bin, mit meinen Fähigkeiten, Kenntnissen und zeitlichen Ressourcen dem Mandanten helfen zu können und teile dies dem Mandanten mit. Mir geht es nicht darum möglichst viele Mandate anzunehmen, sondern darum, die Mandate, die ich annehme, mit meinen Fähigkeiten, Kenntnissen und den zur Verfügung stehenden zeitlichen Ressourcen bestmöglich im Interesse des Mandanten zu bearbeiten. Hierzu gehört auch, dem Mandanten von Anfang an die aus meiner Sicht bestehende rechtliche Realität darzustellen, da ich weder falsche Hoffnungen wecken noch unberechtigte Ängste schüren möchte.

 

Arbeitsrecht

Arbeitsvertragsrecht, Arbeitsverträge, Kündigungsschutz im Arbeitsrecht, einschließlich Arbeitsverhältnissen, Aufhebungs-und Abwicklungsverträge, Vertretung von Führungskräften; Vertretung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, Compliance: Beratung und Umsetzung von Konzepten, Unterstützung bei interner Aufklärung, etc.

 

Abwehr von Psychoterror:

Mobbing und Stalking

Umfassende Vertretung - auch für Prominente, VIP`s, aus Film, Fernsehen, Medien, Wirtschaft, Politik. Ggf. Kooperation mit versierten Sicherheitsexperten, aus den Bereichen Ermittlungen, Internetabwehr, Personenschutz etc.

 

Strafrecht

Verteidigungen, insbesondere Vermögensdelikte, Betrug, Untreue, Diebstahl, Unterschlagung, Nötigung, Straßenverkehrsrecht, Körperverletzungsdelikte.
Ich bearbeite keine Haftsachen, auch keine Untersuchungshaftmandate.

Meine Mandanten, die ich verteidige, sind in der Regel Normalbürger, die eher zufällig und aufgrund der Umstände mit dem Strafgesetz in Konflikt geraten sind. Serien-Intensiv- und Gewohnheitstäter vertrete ich in der Regel nicht.

--------

Opfervertretungen, insbesondere Nebenklagen

 

Straßenverkehrsrecht

Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bei Straßenverkehrsunfällen;

Vertretung bei Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr

 

Familienrecht

Ehescheidungen, nach Möglichkeit einvernehmlich, um den Beteiligten Zeit, Geld und Nerven zu sparen. Sollte keine einvernehmliche Scheidung und Regelung der Folgesachen möglich sein, werden die Ansprüche der Mandantschaft gerichtlich geltend gemacht.
Eheverträge zur Regelung des Güterstandes und der Modalitäten bei Trennung und Scheidung. Grundsätzlich sollte jedes Ehepaar einen Ehevertrag haben, um sich bei einem etwaigen Scheitern der Ehe abzusichern und genau zu regeln, wer welche Rechte und Pflichten hat und wem was zusteht, soweit dies rechtlich regelbar ist.

 

Erbrecht

Gestaltung von Testamenten von Einzelpersonen und Eheleuten sowie Unternehmensnachfolge, damit für den Falle des Todes zum einen der letzte Wille des Erblassers geregelt und umgesetzt werden kann und zum anderen gerichtliche Erbauseinandersetzungen möglichst vermieden werden können.
Bei Unternehmen ist die Regelung der Unternehmensnachfolge bedeutsam, um zum einen den wirtschaftlichen Bestand sicherzustellen und zum anderen die erbschaftssteuerlichen Folgen jeweils zu berücksichtigen. Insoweit ist die Kooperation mit einer Steuerberatungskanzlei regelmäßig zielführend.

Wichtig für jedermann ist grundsätzlich die Errichtung einer Vorsorgevollmacht für den Fall, dass man selbst nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten zu regeln, z.B. nach einem Schlaganfall oder Unfall. Hier kann man eine Person des Vertrauens einsetzen, die alle anstehenden Angelegenheiten regelt.

Eine Patientenverfügung ist erforderlich, um zu regeln, welche Behandlungsmethoden man für den Fall, dass man selbst nicht mehr entscheiden kann, möchte oder auch nicht möchte. Hier kann man regeln, ob man z.B. alle lebenserhaltenden Maßnahmen, die die Ärzte für angezeigt erachten durchführen möchte, auch als lebenslanger Pflegefall im Koma oder man wählt, dass z.B. in bestimmten Fällen keine lebenserhaltenden Maßnahmen mehr erfolgen sollen, nur noch z.B. Zufuhr von Flüssigkeit und Schmerzmitteln, damit man friedlich einschlafen kann.
 

Guter Rat muss nicht teuer sein, falscher Rat kann teuer werden.

Sprechzeiten

Sprechzeiten

nur nach

telefonischer Vereinbarung

+49 89 543 70 410

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rechtsanwaltskanzlei Dr. iur.Thomas Etzel

Anrufen

E-Mail

Anfahrt